Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Jedem Kind seine Kunst

12. Dezember, 08:00 Uhr - 13. Dezember, 12:00 Uhr CET

Flyer_basales_Theater_20210710

Guten Tag!

Ich wollte mich bei Ihnen vorstellen: Ich heiße Manuela Pirozzi.
Im Dezember werde ich für fünf Tage in der KiTa Pusteblume mit meinem Kunstprojekt
„Geschichten mit allen Sinnen erzählen“ zu Gast sein.

Seit 2016 beschäftige ich mich mit der basalen Stimulation.
Mit dieser pädagogischen Methode machen wir seit 2016 Theater. Also wir erzählen Geschichten.
Wir machen die Geschichten erlebbar.
Wir gestalten Augenblicke.
Wir, Mitglieder des THEATER 3D, nennen es: Theater für alle Sinne. In dieser Reihe arbeiten wir mit den Mitteln des basalen Theaters.

Das basale Theater lebt von einer ständigen und intensiven Auseinandersetzung aller
Anwesenden mit dem Körper sowie dessen direkten Empfindungs- und
Wahrnehmungsmöglichkeiten. Dies bildet die Grundlage des „Spiels“. Dabei gelingen
die deutlichen Erfahrungen über die köpernahen Sinne Tasten, Riechen, Greifen und
Schmecken, ohne die körperfernen Sinne, wie Sehen und Hören zu vernachlässigen.Mit
Hilfe des basalen Theaters kann eine ganzheitliche Sinneserfahrung möglich gemacht
werden.
Wir werden im Dezember den Winter und die Adventszeit erforschen:
Mit allen Sinnen uns auf eine Winterreise mit Liedern, Gedichten, Tanz und
Papierschneegestöber machen. Wir kleben, knüllen und schneiden Wintermobilees,
zaubern Eiskugeln mit Kerzenschein und Schneelandschaften. Mitgebrachte Geschichten
über den ersten Schnee und der kleinen Tanne werden wir auf verschiedene Weise
nacherzählen. Als Erzählende im Kreis nur mit Worten, dann mit Geräuschen und
später bestückt mit selbst gemalten und gebauten Bildern. Wir schauen uns jedes
Wort genau an und suchen wie wir es erlebbar machen können. Ich werde in meinem
Theaterkoffer auch Wollknäule, Zimt, Nelken, Äpfel und Tannenzapfen einpacken.
Für mich steht das Entdecken im Vordergrund, damit meine ich den Prozess des
Verstehens der Geschichte, das Spüren der Erlebnisse in der Geschichte, das Finden
der verschiedenen Möglichkeiten, ein Wort ohne Sprache auszudrücken und
schließlich, das Zusammenfügen der vielen Fundstücke zu einem Ganzen, zu einer
Geschichte. In unserer Zeit der schnellen Kommunikation möchte ich mit den Kindern
ein achtsames Zuhören und Spüren üben.
Ich freue mich auf eine genussvolle inspirierende gemeinsame Zeit.
Herzlichst.
Manuela Pirozzi
Manuela Pirozzi
Manuela Pirozzi ist 1980 in Nürnberg geboren.
Sie erforscht Raum, Material und Bewegung - die Begegnung. Sie begann ihre Ausbildung in der Werkbund
Werkstatt Nürnberg, studierte Innenarchitektur an der FH Mainz und Bühnen-und Kostümbild (M.A.) an der
TU Berlin. Seit 2007 ist sie als freischaffende Bühnenbildnerin und Performerin tätig.
Manuela bezeichnet sich als Raumpoetin. Sie leitet mit Beate Krist das „THEATER 3D“ in Wiesbaden und
Ihren Begegnungsraum „DER GRÜNE SALON" in Mainz. Seit 2014 führt sie kulturelle Bildungsprojekte für
Kinder und Jugendliche durch. Sie signiert Ihre Zeichnungen mit FRAU M.

 

Details

Beginn:
12. Dezember, 08:00 Uhr CET
Ende:
13. Dezember, 12:00 Uhr CET